Mir steht das Wasser bis zum Hals

DauerregenHey, ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber mir geht der ständige Regen so langsam tierisch auf den Zeiger. Um diese Jahreszeit sollte man sich eigentlich in der Sonne aalen und das schöne Wetter genießen. Stattdessen gibt’s nur feucht von oben und überall schlechte Laune.

Ich gebe zu, nach und nach lasse ich mich davon anstecken. Bin ja ein Frischluftfanatiker und sehr gerne draußen. Bei diesem Wetter bleibe ich allerdings auch lieber drinnen. Das gilt leider auch für den Sport. Gestern habe ich mich nach einem harten Arbeitstag tatsächlich noch in’s Sportstudio geschleppt nur um dann festzustellen, dass an jedem Gerät mindestens 10 Minuten Wartezeit eingerechnet werden müssen. Das macht doch auch keinen Spaß. Letztlich habe ich mich dann unter den bösen Blicken des Trainers in einen laufenden Spinning-Kurs gemogelt und bin so wenigstens noch eine Stunde auf dem Bike gesessen. Danach war an den Geräten noch immer Hölle, und so bin ich einfach wieder nach Hause.

Der ein oder andere kann jetzt sagen, Keller auspumpen und die nasse Wohnung auswischen ist ja auch Sport. Richtig! Allerdings blieb mir diese Form der körperlichen Betätigung bisher glücklicherweise erspart. Darauf kann ich auch künftig gerne verzichten. Überflutung wäre im Moment eh ungünstig, denn mein Schlauchboot hat ein Loch und die 40 Meter-Jacht ist gerade in Reparatur 😉
Also bleibt uns nur zu hoffen, dass Petrus irgendwann in naher Zukunft ein Einsehen hat und uns mit vielen warmen Sonnenstrahlen beglückt.
Bis dahin: Kopf hoch und beim rausgehen nicht den Schwimmreif vergessen!

So. Ich gehe jetzt mit meinem Goldfisch im Stadtparkteich Gassi. Das ist der einzige den ich kenne, der seit Wochen ein Dauergrinsen im Gesicht hat… 😀

 

© Titlepic: ladyann / 123RF Lizenzfreie Bilder

2017-08-18T15:18:02+00:00 360° Leben|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar