Wie oft ins Fitnessstudio? Und wie lange?

Wie oft ins FitnessstudioEine Frage, die ich immer wieder höre: Wie häufig soll ich ins Fitnessstudio gehen, und wie lange soll ich trainieren?
Ich hatte letzte Woche die Gelegenheit, mich mit Ron zu unterhalten. Ron ist Amerikaner, Fitnesstrainer und trainiert normalerweise US-Soldaten. Er macht diesen Job schon seit vielen Jahren und ich kann definitiv sagen, der Mann weiß, wovon er spricht!

Wie oft soll ich pro Woche ins Fitnessstudio?

Mich hat genau die obige Fragestellung interessiert. Zunächst: Wie oft soll ich pro Woche ins Fitnessstudio gehen?
Seine Antwort war kurz und knapp: Am Besten wäre, jeden 2. Tag zu trainieren. Jeden zweiten Tag, damit die beim Training beanspruchte Muskulatur einen Tag Zeit hat, sich zu regenerieren. Das wäre das Optimum. Leider kann ich selbst nicht immer an jedem zweiten Tag trainieren, weil mir das zeitlich oft gar nicht möglich ist. Laut Ron ist es auch ok, ab und zu an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu trainieren. Dann sollte aber eine Pause gemacht werden. Fazit also: Optimal ist es, pro Woche 3-4 Mal zum Training ins Fitnessstudio zu gehen, möglichst mit einem Tag Abstand.

Wie lange soll ich pro Besuch trainieren?

 Die zweite Frage war: Wie lange soll ich im Fitnessstudio trainieren?
Rons Empfehlung: Insgesamt eine Stunde, da der Körper nur maximal eine Stunde Training im Sinne von Muskelaufbau verarbeiten kann. Alles, was an Training über eine Stunde hinausgeht, bringt dem eigentlichen Ziel (Rumpfmuskulatur stärken, Muskeln aufbauen) nichts mehr. Also: Pro Besuch im Fitnessstudio eine Stunde intensiv trainieren.

Wie trainiere ich am effektivsten?

Und dann hatte ich eine letzte Frage: Wie trainiere ich in dieser Stunde am effektivsten?
Seine Antwort: 10 – 15 Minuten aufwärmen (z.B. auf dem Laufband oder auf dem Rad). Hier die Geschwindigkeit langsam aber beständig steigern. Dann mit den gewünschten Geräten trainieren, wobei er sagte, dass die Reihenfolge der Übungen relativ egal wäre (früher hieß es ja immer, von kleinen zum großen Muskel trainieren sei optimal). Je nach Trainingsziel (bestehende Muskulatur stärken oder Muskeln aufbauen) mit weniger (Muskeln stärken) oder mehr (Muskelaufbau) Gewicht mehr (Muskeln stärken) oder weniger (Muskelaufbau) Wiederholungen machen.
Die Wiederholungen sollten einigermaßen zügig nacheinander erfolgen, also keine 5 Minuten Pause dazwischen machen.
Die Belastungen sollten so gewählt werden, dass man (Muskeln stärken) 3 Sätze mit jeweils 20 Wiederholungen, bzw. (Muskelaufbau) 3 Sätze mit jeweils 10 Wiederholungen „gerade so“ schaffen kann.
Nach spätestens 2 Wochen sollte man die Reihenfolge der Übungen und wenn möglich auch die Geräte wechseln, um die entsprechenden Muskelgruppen zu trainieren. Muskeln gewöhnen sich schnell an wiederkehrende Belastungen. Ein Wechsel der Geräte „verwirrt“ die Muskeln und verhindert somit diese Eingewöhnung.
Es sollte erwähnt werden, dass sich diese Anleitung nicht auf Konditionstraining bezieht, sonder nur auf den Muskelaufbau. Konditionstraining ist wieder eine ganz andere Geschichte.
Ich gebe zu, ich bin ein bisschen skeptisch. Bisher habe ich im Studio deutlich länger als eine Stunde trainiert. Ich werde das aber definitiv berücksichtigen und schauen, dass ich meine Übungen umstelle und alles in ca. einer Stunde bewältigen kann. Und dann bin ich gespannt, ob ich einen Unterschied bemerke.
Wie machst du das? Wie häufig und wie lange trainierst du?

© Titlepic: flynt / 123RF Lizenzfreie Bilder

2017-08-18T15:05:34+00:00 Fitness|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar